Home » Studien-Ergebnisse

Topf sucht Deckel – Singlebörsen im Internet verbinden

13 April 2009 2 Comments

Partnerbörsen verbinden

Foto: Alex / Quelle PHOTOCASE

Den neuen Partner aus dem Internet – was vor Jahren ein Stirnrunzeln im Bekanntenkreis verursacht hat, ist mittlerweile gesellschaftlich akzeptiert und längt nichts ungewöhnliches mehr. Rund 1,3 Millionen Deutsche haben laut einer BITKOM Umfrage via Internet ihren Lebensgefährten gefunden. Nicht ganz so weit gehen 8,8 Millionen Deutsche die über die neuen Medien allerlei Freundschaften aufgebaut haben.

In der Befragung die durch das Marktforschungsinstitut Aris im Auftrag der BITKOM durchgeführt wurde, gaben 1002 Deutsche ab 14 Jahren ihre Erfahrung mit dem Kontakte-Knüpfen an.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung, dass 2,7 Millionen Deutsche in Partnerbörsen auf die Suche nach neuen Kontakten gegangen sind. Wenn man diese Zahl mit den 1,3 Millionen “erfolgreichen” Versuchen in Beziehung setzt, scheint das Internet das erfolgversprechendste Medium zu sein.

Kann das sein?

Leider gibt es keine näheren Angaben zur Stichprobe als 1002 Deutsche im Alter von 14+. Wünschenswert wäre sicherlich eine detaillierte Angabe zur Erhebung / Grundgesamtheit die der Umfrage zugrunde liegt.

Man vergleiche mit Allensbach (2007):
Schreiben Sie im Internet Beiträge in Online-Singletreffs oder Singlebörsen oder geben Sie Kontaktanzeigen dort auf?

  • Nie, 89%
  • Selten, 6%
  • Ab und zu, 3%
  • häufiger/regelmäßig, 1%

oder Fittkau und Maaß (2007) im Auftrag von der Partnerbörse ElitePartner:

Inwieweit stimmen Sie der Aussage zu “In Zukunft werden immer mehr Menschen im Internet ihren Partner finden”?

  • Stimme voll und ganz zu (26,9%)
  • (33,7%)
  • (19,5%)
  • (7,3%)
  • Stimme überhaupt nicht zu (4%)

Nun gut – so sei es. Dann mal allen Singles viel Erfolg beim Flirten.

Quelle: BITKOM Pressemeldung

2 Comments »