Home » Ergebnisse

Studie: Nachwirkungen der Fußball WM 2006 in Deutschland

18 Februar 2007 No Comment

Wirtschaftswissenschaftler von verschiedenen Institutionen haben noch mal nachgefragt.

In einer Studie haben die Wissenschaftler vor und nach der WM gefragt, was den Deutschen die WM im eigenen Land den Wert ist.
Nach dem Hinweis, dass die WM in Deutschland nur stattfinden könne, wenn die Bevölkerung sich finanziell beteilige, wurde die individuelle Zahlungsbereitschaft abgefragt.

Das Ergebnis der repräsentativen Umfrage vor der WM:
Durchschnittlich 4,27 Euro pro Person – insgesamt rund 350 Millionen fiktive Euro.

Nach der WM wurde die Frage noch ein mal gestellt.
Durchschnittlich 10,07 Euro oder etwa 830 Millionen Euro ist die WM demnach den Deutschen wert.

Gerade in Ostdeutschland steigerte sich die Bereitschaft sich am Event zu zahlen – hier war die Bereitschaft vor der WM noch deutlich verhaltener als in den alten Bundesländern. Den Grund sieht Wirtschaftswissenschaftler Heyne in der fehlenden Erfahrung mit solcherlei Großereignissen und der dort herrschenden Atmosphäre.

Quelle: Innovations Report

Comments are closed.