Home » Allgemein, Marktforscher

Der Methodenbaukasten – qualitative und quantitative Methoden

6 März 2007 No Comment
linz.jpg

Das Projekt “Methodenbaukasten” der Johannes Kepler Universität Linz offeriert ihren Studenten lehrveranstaltungsübergreifend sogenannte eLectures. Diese eLectures behandeln qualitative und quantitative Methoden, die von Dozenten der Studiengänge Statistik, Soziologie, eLearning oder auch Absatzwirtschaft als kombinierte Video und Powerpoint-Präsentationen aufbereitet wurden.

Wurde so im Bereich eLearning das Thema “Aufbau eines wissenschaftlichen Ergebnisberichts” behandelt, können Studenten anderer Fachbereiche den jeweiligen Stoff der Vorlesung auch über das Internetangebot www.methodenbaukasten.de zu einem späteren Zeitpunkt abrufen.

Dieses Grundlagenwissen machen die Initiatoren des Projektes nun auch dem breiten Publikum zugänglich und stellen kontinuierlich weitere Vorlesungen in’s Netz. Wer mit dem Internet Explorer und installiertem RealPlayer unterwegs ist, kann über 6 Stunden Vorlesung als Video-, bzw. Audiostream abrufen und dabei die jeweiligen Vorlesungsunterlagen betrachten.

Derzeit (Stand 06. Mrz) sind folgende Themen abrufbar:

  • Data Quality in Survey Research – Measurement Error
  • Richtig Zitieren
  • Aufbau eines wissenschaftlichen Ergebnisberichts
  • Online-Befragungen
  • Bivariate Zusammenhänge
  • Das sozialwissenschaftliche Experiment
  • Qualitative Online Forschung
  • Das Gütekriterium Reliabilität
  • Meßmodelle und konfirmatorische Faktorenanalyse

Einer der Initiatoren des Projektes, Univ.-Prof. Dr. Bernad Batinic, ist bereits seit 10 Jahren dem Medium Internet als Forschungsintrument eng verbunden und hofft mit diesem neuen Angebot auf reges Interesse zu stoßen. Das Spektrum der abzurufenden eLectures wird dann auch zukünftig weiter ausgebaut, verspricht Batinic.

Quelle: Methodenbaukasten

Comments are closed.