Home » Studien-Ergebnisse

Studie: Standort Deutschland erhält Bestnoten

11 Juni 2006 One Comment

Ausländische Unternehmen attestieren dem Standort Deutschland Bestnoten. Das Wirtschaftsprüfungsunternehmens Ernst & Young befragte für ihre Studie 1019 weltweit tätige Unternehmen.

Deutschland ist nach dieser Umfrage mit 18 Prozent einer der drei attraktivsten Standorte weltweit, hinter den Märkten USA und China (jeweils 41%) . Manager ausländischer Konzerne erkennen einen wiedererwachten Optimismus und eine neue Dynamik in Deutschland.

Besonders geschätzt wird am Standort Deutschland:

  • Die gute Infrastruktur
  • Qualität von Forschung und Entwicklung
  • Die gute Ausbildung der Arbeitskräfte
  • Attraktivität des Binnenmarktes

Abschreckend sind nach wie vor die Bürokratie und die hohen Steuern.

Wer Produkte mit einem hohen Anteil an Arbeitskosten anbietet, für den ist Deutschland aufgrund der Arbeits- und Steuerkosten, dem unflexiblen Arbeitsmarkt und der Regulierungsdichte nicht attraktiv. Hier sind nach wie vor die osteuropäischen Länder sowie China und Indien die erste Wahl.

Deutschland kann lt. Studie – anders als in vielen anderen europäischen Ländern – mit stabilen Lohnstückkosten durch eine überdurchschnittlich steigende Produktivität punkten.

TOP Standorte der 1019 befragten Unternehmen:

  • 41 % Vereinigte Staaten
  • 41 % China
  • 18 % Deutschland
  • 18 % Indien
  • 15 % Polen

Deutschland hat damit die Länder Indien und Polen überholt, die im letzten Ranking noch vor Deutschland lagen.

“Es gibt keine Krise des Standorts Deutschland. Natürlich hat er seine Schwächen, aber die Stärken überwiegen”, sagt Studienautor Peter Englisch.

Quelle: Tagesthemen

One Comment »

  • Streuverluste Aktuell said:

    Deutschland mit Bestnoten

    Deutschland wird wieder einmal besser gesehen, als wir das selbst tun. Bestnoten werden von auslndischen Managern der Bundesrepublik vergeben.