Home » Politik

Praktika – nur billige Arbeitskräfte?

13 September 2006 No Comment

In der aktuellen politischen Diskussion sind Praktika, oftmals durch die Hochschule vorgeschriebene Praxisaufenthalte für Studenten, die auch nach dem Studium als Vorbereitung für den Berufseinstieg häufig angenommen werden – auch mangels Perspektive.

Nach einer repräsentativen Umfrage des HIS (Hochschul-Informations-Systems) im Auftrag des Bundesbildungsministeriums wird derzeit nur jedes dritte Praktikum bezahlt. Eine ähnlich gelagerte und im Februar veröffentliche Studie der DGB Jugend zeigt ausserdem, dass 53 Prozent der Praktikanten reguläre Tätigkeiten ausüben und ca. 30 Prozent unter Arbeitsdruck stehen und Überstunden verrichten.

76,4 Prozent berachteten Ihre Praktika dennch als interessante Erfahrung, obgleich auch 49 Prozent der Befragten dieses als “Ausbeutung” empfanden.

An der Umfrage des HIS nahmen 2.200 Studenten teil, die Befragung der DGB Jugend hatte einen Rücklauf von 89 Fragebögen und wird durch einen zusätzlichen qualitativen Teil (Experteninterviews) gestützt.

Wer sich für die Ergebnisse interessiert kann die Studie unter www.dgb-jugend.de/mediabig/5388A.pdf abrufen.

Comments are closed.