Home » Archive

Artikel-Archiv vom Dezember 2006

Studien-Ergebnisse »

[27 Dez 2006 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Nach einer aktuellen Studie von Acxiom und Psyconomics (Marktforschungs- und Beratungsinstituts) ist das Vertrauen der Bundesbürger in die Gesundheitspolitik im Jahr 2006 auf einen bisher nicht gekannten Tiefstand gesunken.
Nur noch 29% trauen den politisch Verantwortlichen zu, die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung langfristig sicherstellen zu können; Im Jahr 2005 konnte die Politik noch auf 37 Prozent Rückhalt aus der Bevölkerung bauen.
In der Studie “Health Care Monitoring 2006″ wird auch das Vertrauen in die gesetzlichen Krankenkassen als rückläufig bezeichnet. Die bisher bereits greifenden Reformen führten 2006 zu einer weiter gesteigerten Selbstmedikation. …

Aktuelle Umfragen »

[19 Dez 2006 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Schon alle Geschenke beisammen? Mehr ausgegeben als letztes Jahr?
Wir wollen es wissen. Mit der kurzen Weihnachtsbefragung 2006 noch bis zum 23. Dezember.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme, die Umfrage ist nun abgeschlossen.

Studien-Ergebnisse »

[18 Dez 2006 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Nachdem die Studie (N)ONLINER Atlas 2006 der Initiative D21 und TNS Infratest im Juni veröffentlicht wurde, erschien heute die Sonderauswertung Gender die sich mit dem Onlineverhalten von Frauen und Männern näher beschäftigt.
Der Abstand zwischen männlichen und weiblichen “Onlinern” liegt noch bei 8 Prozent – während 46 Prozent der Onliner Frauen sind, stehen ihnen 54 Prozent männliche Internetnutzer gegenüber. In diesem Jahr konnte über Online-Medien schon jede zweite Frau erreicht werden (52 Prozent) und damit erstmals über 50 Prozent der Frauen.
Nach Analysen der Studienbetreiber spielt das Haushaltseinkommen nicht mehr die große …

Ergebnisse »

[14 Dez 2006 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Das Karriere-Portal Moster in Wiesbaden hat in einer Online-Befragung von 25 Tsd. Beschäftigten herausgefunden, dass die Loyalität gegenüber Vorgesetzten besonders in Deutschland nur noch gering ausgeprägt ist.
Nur für sieben Prozent der befragten Deutschen sind die Ziele des Arbeitgebers die oberste Priorität bei der eigenen Arbeit. Im Europäischen Vergleich ist Deutschland damit Schlusslicht. Der Durchschnitt in Europa liegt immerhin bei 19 Prozent, Spanier und Niederländer erreichen den Spitzenplatz mit jeweils 30%. Für deutsche Arbeitnehmer stehen derweil eigene Karriereziele und die Kollegen im Mittelpunkt.
Quelle: Generalanzeiger