Home » Archive

Artikel-Archiv vom November 2006

Aktuelle Umfragen »

[29 Nov 2006 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Die Gewalt an Schulen wird durch Killerspiele verstärkt. Das glauben 72 Prozent der 1.007 durch Forsa im Auftrag des Magazins Stern befragten Personen.
Etwa 26 Prozent sehen derweil keinen Zusammen zwischen gewalttätigen Darstellungen in Spielen und den Vorgängen an Schulen. Ganze 59 Prozent befürworten laut Studie den Vorstoß der Bundesländer Niedersachsen und Bayern, “Killerspiele” zu verbieten.
In Köln wird gerade heftig wegen eines Offline-Spiels diskutiert. Streetwars-Cologne – nach San Francisco, New York, Vancouver, London und Wien findet im Januar 2007 auch in Köln die Jagd zwischen 200 Kopfgeldjägern statt. Mit Wasserpistolen bewaffnet …

Politik »

[29 Nov 2006 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Nach der Vereinigung von Schottland und England zum Königreich Grossbritanien im Jahre 1707 wächst nun das Streben nach Unabhängigkeit. Im Auftrag der Zeitung “Sunday Telegraph” hat das renommierten Institut ICM herausgefunden, dass 52 Prozent der Schotten für einen eigenen Staat und damit den Austritt aus GB sind.
Auch 59 Prozent der wahlberechtigten Engländer können sich so einen Schritt vorstellen. Während Schottland bereits über ein eigenes Regionalparlament mit weitreichenden Rechten verfügt, können Engländer über eigene Belange nicht ohne die Schotten im Parlament entscheiden. 68 Prozent der Engländer sind nach Angaben der Umfrage …

Ergebnisse »

[26 Nov 2006 | Ein Kommentar | ]

Tweet
Out. Tisch- und Gutenachtgebete sind nicht mehr aktuell.
Eine durch die Zeitschrift “Baby und Familie” beauftragte repräsentative GfK-Umfrageergab, das 79,3 Prozent der befragten Bundesbürger das Tisch- und Nachtgebet mit ihren Kindern nicht für wichtig hält.

Ergebnisse »

[26 Nov 2006 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
38 Prozent Single-Haushalte – das ist der Bundesdurchschnitt. In Berlin hingegen ist jeder zweite Haushalt ein Ein-Personen-Haushalt und das bei 3,4 Millionen Einwohnern. Auch die Städte Bremen, Braunschweig, Dresden, Hamburg, Leipzig, Regensburg, München und Würzburg können mit einem hohen Anteil an Singles aufwarten. Die höchste Dichte an Senioren-Haushalten dagegen hält Schweinfurt – kein optimaler Ort für Flirtwillige.
Die GfK hat in ihrer aktuellen Studie den Deutschen in die Wohnzimmer geschaut und eine aktualisierte Karte der “Bevölkerungsstrukturdaten 2006” gezeichnet.