Home » Studien-Ergebnisse

Wording-Studie 2005: Klartext auf Webseiten gefordert

23 Februar 2005 No Comment

Die Bezeichnung von Navigationselementen, Links und Funktionen auf deutschsprachigen Web-Seiten ist immer noch sehr uneinheitlich. Webnutzer/-innen haben jedoch eindeutige Erwartungen und Präferenzen bei der Benennung von Funktionen und Navigationselementen.

Dies zeigen die Ergebnisse der Wording-Studie 2005. Im Rahmen dieser Studie wurden 465 deutschsprachige Webnutzer/-innen über ihren Erwartungen und Präferenzen hinsichtlich der Benennung von 35 Navigationselementen (wie Hilfsangebote, interne Suche, Inhaltsverzeichnis) und Funktionen (z.B. personalisierter Bereich, Weiterempfehlung einer Seite, Newsletter- Bestellung) befragt.

So sollte z.B. die erste Seite eines Web-Angebots als “Startseite” und nicht etwa als “Homepage” bezeichnet werden. Die Bezeichnung “Home” wird hingegen vor allem von jüngeren Webnutzern präferiert. Um Produkte für einen späteren Kauf vorzumerken, möchten Nutzer/-innen diese auf einem “Merkzettel” notieren. Alternative Begriffe wie “Wunschzettel” oder “Wunschliste” werden deutlich weniger präferiert.

Quelle / Download der Studie bei eResult.de

Comments are closed.