Home » Politik

Umfrage zur Sozialwahl 2005

19 März 2005 No Comment

Große Mehrheit hält Sozialwahlen für wichtig – aktuelle TNS-Infratest-Umfrage zur Sozialwahl im Juni 2005

Rund 46 Millionen Wahlberechtigte sind in diesem Jahr aufgefordert, über die Zusammensetzung der Selbstverwaltungsorgane der Sozial-versicherungsträger abzustimmen. Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS-Emnid hat ergeben, dass über 80 Prozent der Befragten die Möglichkeit der Mitbestimmung durch die Sozialwahlen als sehr wichtig oder wichtig einstufen.

28 Prozent der Befragten erachten die Möglichkeit der Mitbestimmung bei den Sozialversicherungsträgern durch die Sozialwahlen dabei als ‘sehr wichtig’, 57 Prozent halten sie für ‘wichtig’. Die Umfrage zeigt damit erneut die Wichtigkeit der am 1. Juni dieses Jahres stattfindenden Wahlen in den Augen der großen Mehrheit der Bevölkerung.
Wahlberechtigt sind im Falle der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) alle Versicherten über 16 Jahre, Rentnerinnen und Rentner sowie gleichberechtigt Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Zusammen wählen sie die Vertreterversammlung der BfA. Bei den Ersatzkassen wählen die versicherten Mitglieder die Verwaltungsräte der jeweiligen Kassen. Insgesamt sind ab Mitte April dieses Jahres rund 46 Millionen Menschen mit der Zusendung der Wahlunterlagen aufgefordert, per Briefwahl ihre Stimme für die Selbstverwaltungsorgane der Träger abzugeben.
Weitere Informationen zur Selbstverwaltung der Sozialversicherungsträger und zu den Sozialwahlen 2005 sind unter www.sozialwahl.de abrufbar.
Die Wahlen sind barrierefrei. Die besonderen Bedürfnisse von blinden und behinderten Wahlberechtigten werden berücksichtigt.

Befragt wurden 1002 Bürgerinnen und Bürger über 16 Jahren.

Quelle: Pressemitteilung pressrelation.de

Comments are closed.