Home » Skurriles und Zweifelhaftes

Umfrage: Österreicher machen weniger Pausen als Schweizer

17 April 2005 No Comment

40 Prozent der Österreicher arbeitet am Vormittag ohne Pause durch. Auch 37 Prozent der Deutschen arbeitet pausenlos, dagegen lieben die Schweizer ihre Vormittagspause, die sie “Znüni”-Pause nennen. Dies hat eine am Freitag veröffentlichte Umfrage in den drei Ländern ergeben.

In allen drei Ländern sind drei Viertel der befragten Personen innerhalb von 30 Minuten am Arbeitsplatz. Dort angekommen, beginnen 30 Prozent der Schweizer und Deutschen gleich mit der Arbeit, während 25 Prozent der Österreicher zuerst ihre Mails abrufen. Österreicher und Deutsche nutzen den frühen Morgen öfter für ein Plauderstündchen mit ihren Kollegen, die Schweizern halten ihren Schwatz am liebsten in der Znüni-Pause (68 Prozent).

60 Prozent der Schweizer machen vormittags eine Pause. Nur 22 Prozent arbeiten durch, in Österreich und Deutschland sind es doppelt so viele. Die Arbeitsunterbrechung wird von gut der Hälfte der Deutschen, Schweizer und Österreicher zur Nahrungsaufnahme genutzt.

Die Zürcher Werbeagentur Publicis, ihre Partnerinnen in Berlin und Wien sowie das Marktforschungsinstitut Marketagent.com befragten 1.200 Personen in Österreich (396), Deutschland (481) und der Deutschschweiz (323) über ihre Vormittagsroutine.

Quelle: kleinezeitung.at

Comments are closed.