Home » Ergebnisse

Umfrage: Das Geburtsdatum ist das beliebteste Passwort

11 Juni 2005 No Comment

Nach einer repräsentativen Umfrage der Collier & Schwab Marketingforschung GbR haben 62 Prozent aller männlichen Computer-Nutzer in Deutschland schon einmal ein wichtiges Passwort vergessen.

Bei der von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie gaben hingegen nur knapp die Hälfte der befragten Frauen an, schon einmal die Zugangsdaten für den PC oder geschützte Websites vergessen zu haben. Das mit Abstand beliebtestes Passwort ist der eigene Geburtstag.

Wie die bundesweite Umfrage ergab, haben 95 Prozent der Deutschen bis zu zehn Logins und die zugehörigen Passwörter. Über ein Viertel der Befragten benutzt einfach überall das gleiche Passwort – nicht gerade eine sichere Variante, aber besser als das Passwort auf einem Zettel unter der Tastatur zu verstecken. Immerhin sieben Prozent vertrauen auf diese Form der Merkhilfe.

Des Deutschen liebstes Passwort: das Geburtsdatum

Gute Passwörter sind Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben, idealerweise enthalten sie zusätzlich noch Sonderzeichen. Leider kann man diese Reihen nur schlecht auswendig lernen. Viele User greifen daher auf vertraute, einfach zu merkende Lösungen zurück. Am beliebtesten dabei mit 13 Prozent: der eigene Geburtstag. Platz zwei und drei gehen mit elf bzw. sieben Prozent an den Namen des Partners/der Partnerin und an den Namen des Haustiers.

Entgegen der Ratschläge von Sicherheitsexperten bleibt die Hälfte aller Befragten bei dem einmal gefundenen Passwort: sie haben noch nie ihre Kennung geändert. Nur zehn Prozent der User wechseln demnach regelmäßig ihre Passwörter, 40 Prozent zumindest zwei bis dreimal pro Jahr.

Thema Sicherheit bei den unter 24-jährigen präsent

Die Gründe für den Wechsel des Passworts sind abhängig vom Alter: Aus Sicherheitsgründen ändern 68 Prozent der unter 24-jährigen, aber nur 33 Prozent der über 30-jährigen ihr Passwort. Die Nutzer über 30 ändern ihr Passwort zu 2/3 dann, wenn sie von ihrem System oder Administrator dazu aufgefordert werden.

Das neue Passwort will dann auch gut gewählt sein. Vor allem Männer über 35 Jahre gehen hier sehr systematisch vor: 40 Prozent verlassen sich auf ein gewohntes Muster. Frauen vertrauen da mehr auf die weibliche Intuition: 75 Prozent der Umfrage-Teilnehmerinnen kommen ganz ohne System auf ihre neuen Kennwörter.

Quelle: tipps-datenbank.de

Comments are closed.