Home » Ergebnisse

Studie: Zufriedene Bank-Kunden durch kundengerechtes Online-Banking

8 April 2005 No Comment

Hamburg (ots) – Heutzutage nutzen Internet-User ihr Girokonto überwiegend online (80,5 Prozent). Bei ihrem Konto legen die
befragten Kunden vor allem Wert auf Sicherheit, geringe Kosten und Qualität. Diese Kundenwünsche erfüllt von allen betrachteten Banken
die Sparda-Bank mit der Gesamtnote 1,5 am besten. Das ist das Ergebnis einer unabhängigen Banken-Studie der Marktforscher vom
dpm-team, die Ende März 2005 über das Umfrageportal Meinungspool internet-repräsentativ erhoben wurde. Die Studie basiert auf einer bundesweiten Online-Befragung von 1.000 Personen im Alter von 18 bis 49 Jahren.

Insgesamt sind die Kunden mit dem Girokonto bei ihrer Bank oder Sparkasse recht zufrieden. Im Wettbewerbsvergleich erhalten die
kontoführenden Banken von ihren Kunden folgende Urteile: Hinter dem Spitzenreiter Sparda-Bank (Mittelwert 1,5 / Skala von 1 = sehr
zufrieden bis 6 = sehr unzufrieden) folgen die comdirekt bank (MW 1,8), die ING-DiBa (MW 1,8), die Deutsche Postbank (MW 1,8) und die
SEB (MW 1,9). Das Mittelfeld bilden die Volks- und Raiffeisenbanken (MW 2,1), die Deutsche Bank (MW 2,1) und die Bayerische Hypo- und
Vereinsbank (2,1) sowie die Commerzbank (MW 2,2) und die Sparkassen (MW 2,2). Knapp dahinter befinden sich die Citibank (MW 2,4) und die Dresdner Bank (MW 2,6). In dem aufgestellten Ranking sind die Banken aufgenommen, die im Rahmen der 1000er-Studie mindestens 15 Nennungen als Bewertungsbasis erhielten.

Verantwortlich für die erzielten Zufriedenheitswerte ist die Erfüllung der aus Kundensicht bedeutsamsten Faktoren für das private
Girokonto. Neben den Kriterien “Sicherheit der Online-Transaktionen” (MW 1,3 / Skala von 1 = sehr wichtig bis 6 = sehr unwichtig),
“Qualität des Online-Banking” (MW 1,6) und “Übersichtlichkeit des Internetauftritts” (MW 2,0) ist vor allem die “Höhe der
Kontoführungsgebühren” (MW 1,4) für den Kunden entscheidend. Und genau hier setzt sich die Sparda-Bank (MW 1,1) mit ihrem
gebührenfreien Girokonto deutlich von den Wettbewerbern ab.

Trotzdem muss keine Bank um ihre Kunden fürchten, denn die Kundentreue im privaten Bankensektor ist hoch: Für 82,3 Prozent aller
Befragten kommt derzeit ein Wechsel mit dem Girokonto zu einer anderen Bank nicht in Frage.

Den Faktor Weiterempfehlung könnten sich trotzdem fast alle Banken stärker zu Herzen nehmen, denn bisher rät nur jeder zweite
Girokonto-Besitzer (51,1 Prozent) Freunden, Bekannten oder der Familie gelegentlich oder oft zu seiner Bank. Die Studie zeigt aber
auf, wie sehr sich hohe Kundenzufriedenheit auszahlen kann: 85,4 Prozent der Kunden des Testsiegers empfehlen ihre Bank gelegentlich oder sogar oft weiter.

Kontakt und Information:

dpm-team Marktforschung
Tel: 040/ 45039342
Fax: 040/ 45039316
Mail: presse@dpm-team.de
Web: www.dpm-team.de

Comments are closed.