Home » Studien-Ergebnisse

Studie: Defizite beim CRM-Einsatz

5 Juni 2005 No Comment

Rund die Hälfte der Systeme für Customer Relationship Management in der deutschen Wirtschaft werden nach Einschätzung von Marketingfachleuten nicht optimal eingesetzt. So das Ergebnis einer Umfrage der CRM-Beratungsgesellschaft Pepper AG unter 100 Fach- und Führungskräften.

Die Spezialisten aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Konzernen waren aufgefordert, den CRM-Einsatz in ihrem eigenen Haus zu beurteilen. Klare Erkenntnis: Die Mehrzahl der Fachleute stufen Systeme für CRM als wichtig und sinnvoll ein – und zwar unabhängig davon, ob ihr eigenes Unternehmen CRM einsetzt oder nicht. Bei der Pepper-Umfrage gaben über zwei Drittel (69 Prozent) der Marketingspezialisten an, dass in ihrer Firma eine CRM Software in Betrieb ist. Aber 71 Prozent derjenigen, die derzeit ohne CRM-System auskommen müssen, erachten den Einsatz von Customer Relationship Management dennoch für sinnvoll. Damit liegen sie nur knapp unter der Zustimmungsquote der Fachleute, die mit einer CRM-Software arbeiten (75 Prozent).

Nach der heutigen Situation befragt, gaben fast drei Viertel (72 Prozent) der Marketingspezialisten an, dass sie die in ihrem Haus vorhandenen Systeme und Datenbanken zur Ausrichtung am Kunden in vollem Umfang ausschöpfen. Diese Selbsteinschätzung relativiert sich allerdings bei näherem Hinsehen.

Die vollständige Studie stellt Pepper auf den Nürnberger Mailingtagen vor (HP-Indigo Partnerstand B88/E93).

Quelle: acquisa.de / pepperglobal.com

Comments are closed.