Home » Politik

Ortswechsel kommt für deutsche Arbeitslose nicht in Frage

30 März 2005 No Comment

WELT-Umfrage: Selbst für eine neue Arbeitsstelle sind nur wenige Jobsuchende zum Umzug bereit – Auch Pendeln reizt nicht

Berlin – Die große Mehrheit der Arbeitslosen in Deutschland lehnt einen Ortswechsel ab – selbst wenn dieser ihnen zu einem Job verhelfen würde. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap, die von der WELT in Auftrag gegeben wurde. Von den 1000 befragten Arbeitslosen wären 63 Prozent nicht bereit, für einen neuen Job den Wohnort aufzugeben.

Nur gut ein Drittel würde einen Umzug in Kauf nehmen, wenn eine neue Arbeitsstelle dies erforderlich machen würde. Auch mehrstündige Fahrzeiten würde nur knapp die Hälfte der befragten Personen in Kauf nehmen. 54 Prozent dagegen lehnen einen langen Fahrweg oder lange Pendelzeiten ab. Der Umfrage zufolge nimmt die Inflexibilität mit steigendem Alter deutlich zu.

Mehr als die Hälfte der Befragten (59 Prozent) sieht in staatlichen Beschäftigungsprogrammen die Lösung für die Jobmisere. Angesichts der angespannten Situation am Arbeitsmarkt hat nur etwa jeder zweite kein Verständnis für Arbeitslose, die schwarzarbeiten.

Quelle: Die Welt

Comments are closed.