Home » Studien-Ergebnisse

Networking: persönliche Kontakte sind gefragt

30 April 2005 No Comment

Informationen austauschen, schnell und vertraulich Problemlösungen diskutieren und nebenbei noch Karriereaufbau betreiben: Die Bedeutung von Netzwerken wächst in allen Berufszweigen, gerade auch in der sich schnell ändernden IT-Branche.

Das Angebot an Informations- und Karriere-Netzwerken geht bislang meist an den Bedürfnissen der IT-Manager vorbei. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des IT Wirtschaftsmagazins “CIO” unter 276 Teilnehmern. Wenn es um berufliche Belange geht, steht statt organisierter Netzwerke oder Events für die überwältigende Mehrheit der IT-Manager (83 Prozent) weiterhin der Austausch mit ehemaligen Kollegen oder langjährigen Bekannten an erster Stelle. Zwar kennt fast jeder Dritte Netzwerke, geht aber selbst nie hin.

In der Umfrage kritisiert knapp die Hälfte (49 Prozent) der IT-Profis, dass Sponsoren zu starken Einfluss auf die Branchen-Events ausüben. Außerdem bemängeln knapp die Hälfte (48 Prozent) der Befragten die fehlende Vermittlung von Fachinformationen, was aber gleichzeitig drei Viertel der Umfrageteilnehmer als Sinn und Zweck von Netzwerkveranstaltungen erachten. Weiterhin bemängeln 30 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sie sich auf Großveranstaltungen zu wenig mit IT-Anwendern austauschen können. Gründe hierfür sind das oftmals zu breite Spektrum an Themen und Besuchern, das den gezielten Austausch zu bestimmten Problemstellungen erschwert. Statt der bisherigen Netzwerk-Strukturen wünschen sich die IT-Manager nicht kommerzielle Veranstaltungen, die auf spezifische Themen fokussiert sind und die genügend Raum für den persönlichen Informationsaustausch lassen.

Quelle: telekom-presse.at

Comments are closed.