Home » Aktuelle Umfragen

Lehrstuhl für Marketing führt Online-Befragung zu Kundenclub durch

18 Juli 2005 No Comment

Universität Mainz führt in Zusammenarbeit mit dem SWR3 Club eine Studie zur Akzeptanz von Medienclubs durch.

Möchte ein Unternehmen seine Kundenbasis ausweiten, so kostet die Gewinnung neuer Kaufwilliger die Firma etwa fünfmal so viel wie einen bestehenden Kunden zu halten und zu pflegen. Verständlich ist daher, dass die Verantwortlichen in den Unternehmen erfolgreichen Kundenbindungsmaßnahmen immer größeres Augenmerk zollen.

Besonders zugeneigt ist das Management häufig dem Kundenclub. Denn besser als jedes andere Marketinginstrument bieten Kundenclubs die Möglichkeit, den Kunden in besonderer Weise zu begeistern und ihn langfristig an das Unternehmen zu binden.

Eine besondere Bedeutung besitzt die Bindung der Kunden in den Branchen, die sich durch eine hohe Dynamik auszeichnen.
Die Medienbranche ist ein solch dynamischer Markt.

Die Gewinnspielshow, die heute von einem Sender noch als neu angepriesen wird, ist oft morgen schon in den Programmen der gesamten Branche zu finden. Egal ob bei RTL oder Radio Regenbogen, Kundenclubs werden deshalb besonders von Medienanbietern eingesetzt.

Der hohe Impetus des Auf- und Ablebens in der Clublandschaft zeigt allerdings auch, dass ein Kundenclub nur schwer ohne sorgfältig geplantes und langfristig ausgerichtetes Konzept existieren kann. “Misslingt die Planung werden häufig die durchschnittlichen jährlichen Kosten von 25 Euro pro Mitglied nur zu einem Drittel gedeckt”, erklärte Univ.-Prof. Dr. Frank Huber, Inhaber des Lehrstuhls für ABWL und Marketing I.

Aus diesem Anlass führt der Lehrstuhl für Marketing I der Universität Mainz unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Frank Huber in Kooperation mit dem Radiosender SWR3 Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing I eine Studie zur Identifizierung der Erfolgsfaktoren von Kundenclubs durch.

Hierzu wurde die 100.000 Mitglieder-Gemeinde des SWR3 Clubs gebeten, an der Online-Befragung teilzunehmen. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber geben, welche Kriterien bei der Gestaltung eines solchen Kundenbindungsinstrumentes wichtig sind.

Quelle: Pressemitteilung der Universität Mainz

Comments are closed.