Home » Ergebnisse

GfK-Studie: 40 Prozent aller Werbe-E-Mails sind Spam

27 Dezember 2005 One Comment

Nürnberg – 82 Millionen Bundesbürger – eine Milliarde Werbe-E-Mails. Und das innerhalb eines Monats! In einer Studie mit 10.000 Teilnehmern aus 4.500 Haushalten hat die GfK herausgefunden, dass 40 Prozent der eingehenden Werbe-E-Mails als “Spam” deklariert werden können.

Die meißten Werbemails werden am Donnerstag und Freitag versendet, lt. Einschätzung der Marktforscher um die Kaufentscheidung für das Wochenende zu beeinflussen. Bei den seriösen Werbe-E-Mails (die Kunden aktiv abonnieren) ist der Versandhandel mit Unternehmen wie Quelle und Tchibo führend. Rund 9,2 Prozent aller Werbe-Mails werden von Versandhändlern verschickt. Es folgen die Internet-Dienstleister wie GMX und web.de mit 7,4 Prozent, vor Verlagen und Medien mit 5,6 Prozent und Anbieter von PC, Software und Elektronik mit 4,9 Prozent.

Wenn ich mal meinen Postkasten als Vergleich heranziehen darf… 80-92% Spam, je nach aktueller Viren/Trojanerverbreitung (120-470 Mails/Tag). :-(

Quelle: Die Welt

One Comment »

  • Sven Lehmann said:

    Werbe – E – Mails: 40 Prozent sind Spam

    Von einhundert eingehenden E-Mails sind vierzig unerwnscht. Da kann man nur hoffen, dass der Spam-Filter gut funktioniert.