Home » Studien-Ergebnisse

Commerzbank Studie: Leistungsbereitschaft wichtiger als Gewinnstreben

11 Mai 2005 No Comment

Studie des Commerzbank Ideenlabors zeigt Faktoren erfolgreicher unternehmerischer Tätigkeit auf

Für eine erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit zählen Einsatzfreude und Entschlossenheit mehr als eine besondere “kaufmännische Ader”. Wer mit Begeisterung seinen Beruf lebt und die Nachteile einer selbstständigen Tätigkeit akzeptiert, hat das Zeug zum Unternehmer. Zu diesen Ergebnissen kommt eine vom Commerzbank Ideenlabor in Auftrag gegebene Studie zum “Unternehmergeist von Selbstständigen, Freiberuflern und Gewerbetreibenden” des Forschungsinstituts TNS Infratest.

Die qualitative Studie untersucht erstmalig die Selbstbilder, Motivationen und Erfolgsstrategien von Inhabern kleiner Unternehmen. Wissenschaftlich begleitet wurde die Untersuchung von Professor Dr. Hariolf Grupp, Leiter des Instituts für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung der Universität Karlsruhe (TH), Professor Dr. Dr. h. c. Stefan Hradil, Soziologisches Institut der Universität Mainz, und Dominique Döttling, Vizepräsidentin des Weltverbands der Wirtschaftsjunioren.

“Wir haben herausgefunden, dass ein erfolgreicher Unternehmer weder besonders risikofreudig noch von einer unternehmerischen Vision getrieben sein muss”, erläutert Professor Hariolf Grupp, Mitglied des Commerzbank Ideenlabors. “Nicht nur darin widerlegt die Studie ein weit verbreitetes Unternehmerbild. Denn entgegen der vorherrschenden Meinung ist auch Innovationsfreude keine Grundvoraussetzung für unternehmerischen Erfolg.” So zeigt die Studie deutlich unterschiedliche Strategien zur Bewältigung von Krisensituationen auf: Während nur wenige der Befragten neue Wege einschlagen oder ihre Anstrengungen verstärken wollen, setzen viele darauf, eine wirtschaftliche Flaute mit Durchhaltevermögen und der Fortsetzung des normalen Geschäftsbetriebs durchzustehen. ”

Die Studie bestätigt unsere Beobachtung, dass Inhaber kleiner Unternehmen sachkundige Unterstützung durch ihren Bankberater wünschen, gerade in schwierigen Zeiten”, erklärt Dr. Achim Kassow, Mitglied des Vorstands der Commerzbank und zuständig für Privat- und Geschäftskunden sowie Private Banking und Asset Management. “Besonderen Wert legen wir deshalb darauf, dass unsere Berater ein hohes Branchenwissen besitzen und ihren Kunden als eine Art persönlichen Partner zur Verfügung stehen können.”

Geschäftskunden bei der Commerzbank

Die Commerzbank betreut über 410.000 Geschäftskunden und erreicht damit einen Marktanteil von zehn Prozent. Zu der Kundengruppe zählt die Bank Freiberufler, Selbstständige und Gewerbetreibende sowie Inhaber kleiner Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 2,5 Millionen Euro. Ihr Engagement für Geschäftskunden baut die Bank jetzt mit einem erweiterten Beratungs- und Produktangebot deutlich aus. Ziel ist es, bis 2007 rund 50.000 Neukunden zu gewinnen. An über 600 Standorten in Deutschland sind die Geschäftskundenbetreuer der Commerzbank zu erreichen. So profitieren die Kunden von der fachlichen Kompetenz und Leistungsstärke einer europäischen Großbank in Verbindung mit regionaler Marktkenntnis und -präsenz.

Comments are closed.