Home » Allgemein

Cars Online Studie: Autokäufer sind immer besser informiert

2 Februar 2005 No Comment

Der Automobilmarkt bleibt auch 2004 ein schwieriges Feld für Hersteller und Händler. Ein besseres Verständnis der Kundenbedürfnisse, eine optimierte Neugeschäftsanbahnung, verbesserte Internetstrategien sowie eine ausgebaute Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Händlern könnten für einen Aufschwung sorgen.

Dies sind die Ergebnisse der sechsten jährlichen Cars Online Studie von Capgemini. Vor allem das Servicegeschäft gewinnt Bedeutung für die Kundenbindung. Befragt wurden mehr als 4.500 Konsumenten, 300 Autohändler und 50 Hersteller in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden und China.

Gebraucht- statt Neuwagen werden gesucht

34 Prozent liebäugeln mit einem Neuwagen gegenüber 52 Prozent Gebrauchtwagenfans. In China ziehen hingegen 83 Prozent ein neues Fahrzeug in Betracht, während in Deutschland wiederum 49 Prozent (2003 = 50 Prozent) einen Gebrauchten bevorzugen und nur 38 Prozent (2003 = 39 Prozent) nach Neuwagen suchen. Das Internet gewinnt im Auswahlprozess eine immer stärkere Rolle (mit 13 Prozent Nennungen und damit Platz drei als erste Informationsquelle). Gleichwohl bleiben die persönliche Empfehlung und der Markenhändler erste Wahl bei der Informationsgewinnung.

Weiter lesen… Zusammenfassung der Online Studie bei business-wissen.de
Quelle / Studie in Englisch: CapGemini.com

Comments are closed.