Home » Aktuelle Umfragen, Politik

BMI Pressemitteilung: Kundenbefragung im Internet: BundOnline setzt auf Kundennähe

19 März 2005 No Comment

Die Bundesverwaltung geht mit einer Fragebogenaktion im Internet (www.bundonline2005.de) direkt auf die Internet-Nutzer zu und fragt sie nach ihrer Meinung zum Internetangebot der Bundesverwaltung. Die Befragung unterstützt das Vorhaben der eGovernment-Initiative BundOnline 2005, bis Ende 2005 alle internetfähigen Dienstleistungen der Bundesverwaltung bedarfsgerecht online zu stellen.

“Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Ausgestaltung des Internetangebots der Bundesbehörden einbeziehen. Mit der Fragebogenaktion kann uns der Nutzer direktes Feedback zu unseren Dienstleistungen geben und uns seine Erfahrungen, Bedürfnisse und Verbesserungsvorschläge mitteilen. Nur im Kontakt mit unseren Kunden können wir unser Angebot bedarfsgerecht weiter optimieren” sagte Dr. Göttrik Wewer, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern.

Bereits im November wurde ebenfalls auf www.bundonline2005.de ein Feedback-Kanal für die Wirtschaft eingerichtet. “Die Ergebnisse der Befragung haben gezeigt, dass wir grundsätzlich auf dem richtigen Weg sind, sie haben aber auch zahlreiche nützliche Anregungen aus Wirtschaftssicht gegeben”, bilanzierte Wewer. Ende Januar wurde der Dialog mit der Wirtschaft mit einem Verbandskongress in Berlin weitergeführt. Über 50 führende Wirtschaftsverbände folgten der Einladung, die die bedarfsgerechte Optimierung des Online-Dienstleistungsportfolios des Bundes zum Ziel hatte.

Auch die CeBIT-Bilanz von BundOnline 2005 kann sich sehen lassen. Das kundenorientierte Konzept, mit je einem Stand für die Zielgruppen Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaft und Verwaltung vertreten zu sein, war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher informierten sich über das auf sie zugeschnittene eGovernment-Angebot der Bundesverwaltung.

Das Portfolio der eGovernment-Initiative BundOnline 2005 umfasst mittlerweile über 340 Online-Dienstleistungen. Diese erleichtern den Zugang zu einem breiten Spektrum an Verwaltungsdiensten, beispielsweise aus den Bereichen Sicherheit, Reisen und Verkehr und öffentlicher Dienst. Mehr als dreiviertel der geplanten Dienstleistungen sind bereits im Internet verfügbar. Bis zum Ende diesen Jahres wird Bundonline 2005 weit mehr als die ursprünglich geplanten Dienstleistungen des Bundes online zur Verfügung stellen.

Quelle: Pressemittelung des BMI (Pressemeldung

Zum Fragebogen Bund Online 2005

Comments are closed.