Home » Politik

Bertelsmann-Studie: Standort Deutschland

16 März 2005 One Comment

Im regelmäßigen “Standort-Check” der Bertelsmann-Stiftung ist Deutschland vorgerückt: Beim Vergleich der wichtigsten Industrienationen im so genannten Aktivitätsindex hat die Bundesrepublik vom 20. auf den 17. Rang aufgeholt. Das ist die beste Platzierung Deutschlands seit 1999. Auch in der Wirtschaftspresse mehren sich gute Nachrichten über den Wirtschaftsstandort Deutschland.

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 16. März sind erste Ergebnisse des aktualisierten Standort-Checks der Stiftung nachzulesen. Das vollständige Ranking veröffentlicht die Bertelsmann-Stiftung Mitte April.

Die Bertelsmann-Stiftung sieht einen “Silberstreif am Horizont”. Als wesentliche Ursache für die Verbesserung nennt die Stiftung den um 0,4 Prozent gesteigerten Anteil der Erwerbspersonen an der Gesamtbevölkerung, den von 47,8 auf 47,2 Prozent zurückgeführten Staatsanteil am Bruttoinlandprodukt sowie moderate Lohnabschlüsse.

Um schnelle Erfolge zu erzielen, komme man jetzt um einen intelligenten Konjunkturimpuls nicht herum, heißt es weiter. Ein solcher müsse nicht mit weiter steigender Staatsverschuldung verbunden sein. Das zeige eindrucksvoll das Beispiel Dänemarks. Strukturreformen und Konjunkturprogramm hätten das Land Anfang der 90er Jahre auf einen höheren Wachstumspfad geführt, der bis heute ungebrochen sei.

Das internationale Standort-Ranking der Bertelsmann-Stiftung vergleicht und bewertet die Entwicklung der 21 wichtigsten Industrienationen in den Bereichen Wachstum und Beschäftigung und ist zuletzt im Herbst 2004 veröffentlicht worden. Der halbjährlich erscheinende “Standort-Check Deutschland” aktualisiert die Ergebnisse der Studie und prüft, ob die Bundesrepublik bei den wesentlichen Erfolgs- und Aktivitätsgrößen Fortschritte gemacht hat oder weiter zurückgefallen ist.
Im “Aktivitätsindex” werden 12 Faktoren erfasst, die einen Erklärungsbeitrag für die Unterschiede im wachstums- und beschäftigungspolitischen Erfolg der Länder liefern. Diese 12 Faktoren werden drei Aktivitätsbereichen zugeordnet: “Arbeitsmarkt” (Langzeitarbeitslosigkeit, Jugend- und Altersarbeitslosigkeit sowie Partizipationsrate), “Staat und Konjunktur” (Staatsanteil am Bruttoinlandsprodukt, Staatsverschuldung, Grenzabgabenbelastung sowie Konjunktur) und “Wirtschaft und Tarifparteien” (Investitionsanteil am Bruttoinlandsprodukt, Teilzeitbeschäftigung, Lohnzurückhaltung sowie Streikquote).
Der Aktivitätsindex misst und bewertet die spezifischen Maßnahmen, die das jeweilige Land zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit sowie zur Stärkung des Wirtschaftswachstums ergriffen hat. Aus dem Index leiten die Bertelsmann-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Einschätzung ab, ob die Weichen richtig gestellt sind. Den Berechnungen liegen Daten der OECD zugrunde. Eigene Daten erhebt die Stiftung nicht.

Pages: 1 2

One Comment »

  • F.P.Schmidt said:

    Ein HOCH auf unsere Regierung!!
    Ach,was sind das doch gute Neuigkeiten!Deutschland endlich wieder ein Wunderland…
    Die Aktionäre,die ja Geld zum spekulieren haben und denen ein Verlust mitunter nicht
    weh tut,wird es freuen.POSITIVE Zahlen aus Deutschland…Auf geht´s,lasst uns investieren..
    In die Zukunft,neue Technologien,alles,was Geld bringt….für mich natürlich,als Aktionär.
    Deutschland EXPORTWELTMEISTER!!!Zum dritten mal in Folge!!!Mein Aktienpaket bringt Rendite..
    für mich natürlich,als Aktionär.Was kümmert mich da die Mehrwertsteuererhöhung,PEANUTS…
    für mich,als Aktionär.Der einfache Arbeiter,der seine Familie durchbringen muss…der
    wird´s schon schaffen.Den Gürtel enger schnallen,das ist er ja gewohnt…schließlich
    muss er das seit Jahren.
    Ein HOCH auf die Reformen!!
    Die Reformen wirken!!Die Oma,die mit ihrer kargen Rente auskommen muss und auf regelmäßige
    Untersuchungen angewiesen ist,die “rennt” nicht mehr so oft zum Arzt…die 10 Euro fehlen
    eben..Der Familenvater mit echter Grippe spart sich den Besuch auch!!!!Den Arbeitgeber wird´s
    freuen…im ersten Moment..Ein HOCH auf die Reformen…Sie bringen Deutschland wirklich nach
    vorne..
    HARTZ4!!!Ein WUNDERWERK,verfasst von einem Vorbestraften,der sich nur durch Zahlung einer
    Summe X vor der Justiz bewahrt hat..Deutschland ist eben ein WUNDERLAND!!!
    Nur geschehen die Wunder immer nur für die Bessergestellten…
    Wen wundert´s,dass die Politikverdrossenheit in diesem Land immer mehr zunimmt?!
    Ich könnte mich hier noch mehr ergiessen,aber ich muss morgen zur Arbeit,
    Grippekrank,und kein Aktionär.Ich habe eine Familie zu ernähren,ohne Aktienpaket..
    Nur durch ehrliche Arbeit…Und somit ein Aussenseiter für unsere Reformschwangere Regierung.
    In diesem Sinne…

    Frank Schmidt