Home » Archive

Artikel-Archiv vom März 2005

Allgemein »

[30 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Eine persönliche Unterschrift mit Tinte oder ein gefinkelter Internetfragebogen: Mit welchen Tricks Kundenbefragungen optimale Erkenntnisse bringen.
Im Industrie-Magazin erschien dieser Tage ein Artikel der anhand eines Industrieunternehmens in Österreich zeigt, wie eine erfolgreiche Kundenumfrage aufgebaut werden kann. Eine kurz gehaltene Befragung, persönliche Ansprache und ein Feedback zu den Ergebnissen sind demnach wichtige Faktoren einer Kundenbefragung.
Wie die SBO an die Befragung herangegangen ist wird aus dem Artikel Erfolgreiche Kundenumfrage aus dem Industriemagazin deutlich.
Quelle: Industriemagazin.at

Studien-Ergebnisse »

[30 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Nürnberg, 30. März 2005 – Die deutschen Verbraucher sehen die allgemeine Wirtschaftsentwicklung als auch die eigene materielle Zukunft wieder etwas skeptischer. Die Indikatoren, welche die Erwartungen der Deutschen an die Konjunktur und die Entwicklung des persönlichen Einkommens betreffen, verlieren im Monat März zum zweiten Mal in Folge an Wert. Dagegen bleibt die Anschaffungsneigung, die im Februar leicht angestiegen war, im März nahezu unverändert. Für das Konsumklima prognostiziert die GfK im April einen Wert von 5,2 nach revidiert 4,9 im März.

Politik »

[30 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Zwei Monate vor dem Referendum in Frankreich würden 54 Prozent der Bürger gegen die EU-Verfassung stimmen.
Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Ipsos für die Zeitung “Le Figaro”. 46 Prozent würden zustimmen. Die Hälfte der Befragten gab jedoch an, nicht abstimmen oder eine ungültige Stimme abgeben zu wollen. Die Umfrage zeigt, dass sich die ablehnende Haltung in Frankreich gegenüber der EU-Verfassung weiter verfestigt hat.
Quelle: T-Online

Politik »

[30 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
WELT-Umfrage: Selbst für eine neue Arbeitsstelle sind nur wenige Jobsuchende zum Umzug bereit – Auch Pendeln reizt nicht
Berlin – Die große Mehrheit der Arbeitslosen in Deutschland lehnt einen Ortswechsel ab – selbst wenn dieser ihnen zu einem Job verhelfen würde. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap, die von der WELT in Auftrag gegeben wurde. Von den 1000 befragten Arbeitslosen wären 63 Prozent nicht bereit, für einen neuen Job den Wohnort aufzugeben.
Nur gut ein Drittel würde einen Umzug in Kauf nehmen, wenn eine neue Arbeitsstelle dies erforderlich …

Ergebnisse »

[28 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Welcher Abschluss ist für eine erfolgreiche berufliche Karriere erforderlich? Ein Umfrageergebnis erstaunt: Die meisten Befragten halten eine Fachhochschule für nützlicher als eine Uni.
Laut einer Online-Umfrage unter 4900 Nutzern von JobScout24 hält jeder Dritte (33,2 Prozent) einen Fachhochschulabschluss für die beste Voraussetzung, um in eine erfolgreiche berufliche Karriere zu starten. Für jeden Fünften erhöht der Universitätsabschluss (21,2 Prozent) die Chancen für den beruflichen Erfolg. Weit abgeschlagen dagegen die Promotion. Dennoch erachten beachtliche 8,5 Prozent den Doktortitel als Karriere entscheidend. Die sich hierzulande nur langsam etablierenden Abschlüsse Master und Bachelor werden von …

Allgemein, Studien-Ergebnisse »

[28 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Die Zahl der im privaten und beruflichen Passwörter, die User zu verwalten haben, wird immer unüberschaubarer. Ein Kennwort für den E-Mail Account, eins für die Buchhaltung und dazu noch Zugriffe auf verschiedene Fileserver, den Host und die verschiedenen Intra- und Extranet-Applikationen. Mitarbeiter in Unternehmen sind durch die Flut an Passwörtern und das dazu gehörige Jonglieren mit Zahlen und Buchstaben überfordert, ergab eine aktuelle Studie des IT-Anbieters Safenet.
Passwörter werden aufgeschrieben
Aus der Sicht des Sicherheitsverantwortlichen eines Unternehmens sind die Ergebnisse der Umfrage erschreckend. So schreiben 50 Prozent der Befragten ihre Passwörter auf, …

Studien-Ergebnisse »

[26 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Die Deutschen sind nicht nur ein Volk von Frühaufstehern, sie schlafen auch weniger denn je.
Weltweit gehen die Menschen immer später ins Bett: Im Schnitt kuscheln sich 37 Prozent erst nach Mitternacht in die Federn. Anders sieht es in Deutschland aus: Hier sind es nur 24 Prozent. Das brachte eine weltweite Umfrage des Marketing-Informationsunternehmen ACNielsen unter 14 000 Verbrauchern an den Tag.
Entsprechend früh sind die Deutschen auch wieder auf den Beinen: Fast jeder Dritte steht hierzulande noch vor sechs Uhr auf, während es im EU-Durchschnitt gerade einmal 15 Prozent sind. Weltmeister …

Ergebnisse, Politik »

[26 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Ostdeutsche Finanzbeamte sind im Umgang mit Steuerzahlern wesentlich spitzfindiger als ihre westdeutschen Kollegen. Das jedenfalls legt eine Studie des Magazins “Impulse” nahe, die heute in Berlin vorgestellt wurde.
Am kritischsten sind die Ämter in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen, am unteren Ende dieser Skala rangieren Baden-Württemberg, Bayern und Hamburg, wie eine bundesweite Befragung von mehr als 2200 Steuerberater-Kanzleien ergab.
Das unnachgiebigste Finanzamt sitzt der nicht repräsentativen Erhebung zufolge im sächsischen Annaberg, gefolgt von Schwerin und Mühlhausen (Thüringen). Am “pragmatischsten” arbeitet das Finanzamt Stuttgart III, dahinter liegen das Hamburger Finanzamt für Großunternehmen und die …