WordPress database error: [Unknown column 'description' in 'field list']
SELECT title, description from umfragen_seo_title_tag_category where category_id = 8

Home » Archive

Artikel in der Kategorie Skurriles und Zweifelhaftes

Skurriles und Zweifelhaftes »

[6 Mai 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Hamburg – Für die Mehrheit ist der Muttertag ein gefeierter Ehrentag. 52 Prozent der vom Münchner Institut polis im Auftrag der Deutschen Presseagentur befragten 1011 Frauen und Männer meinen, dass an dem Tag die Mütter im Mittelpunkt stehen sollten. Der Umfrage zufolge lehnten jedoch 43 Prozent den Muttertag als “reine Geschäftemacherei von Blumenhändlern und Süßigkeitenherstellern» ab. Diese machen tatsächlich ein gutes Geschäft: 39 Prozent der Befragten gaben an, an diesem Tag ihren Müttern Blumen zu schenken.

Skurriles und Zweifelhaftes »

[17 Apr 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
40 Prozent der Österreicher arbeitet am Vormittag ohne Pause durch. Auch 37 Prozent der Deutschen arbeitet pausenlos, dagegen lieben die Schweizer ihre Vormittagspause, die sie “Znüni”-Pause nennen. Dies hat eine am Freitag veröffentlichte Umfrage in den drei Ländern ergeben.

Skurriles und Zweifelhaftes »

[12 Apr 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Hamburg (rpo). Männer im mittleren Lebensalter empfinden Verwandtschaftsbesuche meist als Stress. Nur zwei Prozent können sich dabei entspannen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Gewis-Instituts im Auftrag der in Hamburg erscheinenden Zeitschrift “Best Life” (Ausgabe 3/2005) hervor. Befragt wurden 1.055 Männer im Alter zwischen 35 und 60 Jahren.
Stress bereitet es 92 Prozent der Männer außerdem, wenn es mit dem Geld nicht stimmt. Für zwei Drittel der Befragten gehören Treffen mit Freunden sowie genug Zeit für Frau und Kinder zu einem stressfreien und ausgeglichenen Leben.
Quelle: bbv-net.de

Skurriles und Zweifelhaftes »

[7 Apr 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
London – Im Rennen um die Gunst des britischen Publikums hat eine Gruppe Pferde den Thronfolger Prinz Charles und seine künftige Frau Camilla Parker Bowles offensichtlich klar abgehängt.
Einer Umfrage zufolge wollen sich am Samstag doppelt so viele Briten das berühmteste britische Pferderennen “Grand National” in Aintree ansehen wie die Hochzeit von Charles und Camilla. Das Pferderennen kann laut Meinungsforschungsinstitutes ICM mit 18 Millionen erwachsenen Fernsehzuschauern rechnen, die Hochzeit auf Schloss Windsor nur mit neun Millionen.
Quelle: Compuserve / (AFP)

Skurriles und Zweifelhaftes »

[26 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Umfrage der Freien Universität Berlin: Das Ost-West-Verhältnis
von Hans N ibbrig
Mehr als 15 Jahre nach dem Fall der Mauer wird das Miteinander von Ost- und Westdeutschen immer noch in erheblichem Umfang von Vorurteilen und Feindseligkeiten bestimmt. Das zeigt eine jetzt vorgestellte Studie von Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin (FU) in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Forsa, zu der in den vergangenen Wochen 2000 repräsentativ ausgewählte Berliner und Brandenburger befragt wurden.
Die Ergebnisse der Studie belegen, daß längst überwunden geglaubte Klischees nach wie vor das Zusammenleben der Deutschen bestimmen.
Dem Symbol der deutschen Teilung, der …

Skurriles und Zweifelhaftes »

[19 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
London – Alles für die Karriere! Bei einer neuen Studie mit 2000 Frauen in England kam raus:
Jede fünfte würde für eine Beförderung mit dem Chef ins Bett gehen.
Ein Drittel der Frauen gab auch zu, bereits eine Affäre mit einem Vorgesetzten gehabt zu haben.
Interessant, wo man sich zum Schäferstündchen traf: 35 Prozent hatten Sex auf dem eigenen Schreibtisch, 30 Prozent liebten sich im Chefbüro.
Auch die Toilette war ein beliebter Treffpunkt: Hier trieben es immerhin 20 Prozent. 17 Prozent verabredeten sich sogar im Besprechungszimmer!
Quelle: Bild (wer sonst ;-))

Skurriles und Zweifelhaftes »

[19 Mrz 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Zwei Zentimeter Größe stehen für 3,5 Prozent Mehr-Einkommen
Southampton/Helsinki (pte/22.02.2005/11:08) – Größere Babys werden später im Leben mehr Geld verdienen als kleinere. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die von der University of Southampton http://www.sotan.ac.uk gemeinsam mit dem finnischen National Public Health Institute durchgeführt wurde. Die Forscher haben mehr als 4.600 männliche Babys, die zwischen 1934 und 1944 geboren wurden, 1990 untersucht, berichten sie im Fachmagazin Archives of Disease in Childhood http://adc.bmjjournals.com .