WordPress database error: [Unknown column 'description' in 'field list']
SELECT title, description from umfragen_seo_title_tag_category where category_id = 2

Home » Archive

Artikel in der Kategorie Studien-Ergebnisse

Ergebnisse, Studien-Ergebnisse »

[15 Nov 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Männer lassen sich von langsam vor sich hinzuckelnden Autofahrern aus der Ruhe bringen (75 Prozent) und jeder Zweite (53 Prozent) ist von schlecht geschalteten Ampelphasen genervt.
Das gaben die Teilnehmer an der Online-Umfrage von MensHealth.de (rund 1.000 Teilnehmer) an. Das dritte große Ärgernis für Männer sind Staus, die 50 Prozent aus der Haut fahren lassen.

Ergebnisse, Skurriles und Zweifelhaftes »

[14 Nov 2005 | 2 Kommentare | ]

Tweet
Nur 12,5 Prozent der Deutschen geht nackt zu Bett. Schlafanzüge oder Pyjamas liegen in der kalten Jahreszeit im Trend.
Das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Nürnberger Marktforschungsinstituts GfK für die Branchenzeitschrift “TextilWirtschaft” ergab ausserdem, dass der Durchschnittsbürger acht bis neun Schlafanzüge, Pyjamas, Nachthemden oder sogenannte Sleep-Shirts besitzt.

Studien-Ergebnisse »

[14 Nov 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Das Interesse am Hochschulstudium bleibt bei Schulabsolventen in Deutschland stabil. Nach einer aktuellen Studie des Hochschul-Informations-Systems (HIS) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wollen etwa 71 Prozent aller Berechtigten auch ein Studium aufnehmen. Im Jahr 2004 lag der Anteil bei 70 Prozent. Das teilte das BMBF am Freitag, 11.11.2005 in Berlin mit. Damit konsolidiert sich die Studierneigung nach dem starken Einbruch in den neunziger Jahren auf damals nur 66 Prozent.

Ergebnisse, Skurriles und Zweifelhaftes »

[14 Nov 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Ganze 30 Prozent der Athener haben noch nie das Wahrzeichen ihrer eigenen Stadt, die Akropolis, besucht. Zudem waren 73 Prozent der rund 2.000 befragten Athener noch nie im Archäologischen Museum der griechischen Hauptstadt.
Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Metron Analysis Anfang November vornahm. 70 Prozent der Befragten sagten, sie seien noch nie auf der Akropolis gewesen, weil sie ganz einfach “keine Zeit” dafür hätten.
Quelle: SF DRS

Studien-Ergebnisse »

[1 Nov 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Derzeit sorgen noch zu wenige Bürger für das Alter vor – auch wenn kaum noch einer glaubt, dass die Rente sicher ist. Dies ergab das Vermögensbarometer 2005, eine im Auftrag des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) durchgeführte repräsentativen Umfrage.
40 Prozent legen nach dieser Studie monatlich keinen Obolus für die Altersvorsorge zurück. Rund 18 Prozent der Bürger bezeichnen ihre derzeitige finanzielle Situation als ‘eher schlecht’ oder ‘schlecht’. Und 13 Prozent sehen sich nicht in der Lage, finanzielle Vorsorge zu betreiben.

Skurriles und Zweifelhaftes »

[17 Sep 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Der Linux-Verband hat eine einstweilige Verfügung erwirkt, die es dem Sender NDR verbietet, die Umfrageergebnisse von Infratest dimap mit dem Logo von Microsoft zu senden. Der Sender konnte durch einen Einspruch erreichen, dass die Entscheidung der Streitfrage, ob das Microsoft-Logo in der Wahlberichterstattung Schleichwerbung darstellt, erst nach der Bundestagswahl entschieden wird.
Das die Grafiken der Umfrageergebnisse auf Microsoft Betriebssytemen bzw. mit Microsoft Software erstellt wurden, verpflichtet nach Ansicht der Linuxer nicht die Plazierung des MS-Logos.

Studien-Ergebnisse »

[20 Aug 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Noch nicht lange her ist die Kundenbefragung der E-Plus Tochter simyo, einem noch recht neuen Anbieter von Prepaid-Verträgen.
In der Umfrage wurde die Kundenzufriedenheit mit dem Produkt und weitere Wünsche der Kunden abgefragt. Eine darin häufig nachgefragte Dienstleistung, die Online-EVN (Einzelverbindungsnachweis), wurde Gestern (19.08.) als erweiteres Service-Angebot freigegeben.

Studien-Ergebnisse »

[19 Aug 2005 | Kommentare deaktiviert | ]

Tweet
Die Wirtschaftszeitschrift Capital hat in einer repräsentativen Umfrage herausgefunden, dass das Mediums Fernsehen für junge Verbraucher an Bedeutung verliert. Bein den 14 bis 39-jährigen Deutschen Web-Nutzern stuften 37 Prozent das Fernsehen eher als Nebenmedium ein.